§ 11: Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus mindestens drei Mitgliedern - und zwar aus Obmann/Obfrau, Schriftführer/in sowie Kassier/in – und höchstens sechs Mitgliedern, wovon maximal drei Personen als VereinssprecherInnen (Obleute) gewählt werden können.

(2) Der Vorstand wird von der Generalversammlung gewählt. Der Vorstand hat bei Ausscheiden eines gewählten Mitglieds das Recht, an seine Stelle ein anderes wählbares Mitglied zu kooptieren, wozu die nachträgliche Genehmigung in der nächstfolgenden Generalversammlung einzuholen ist.

(3) Jede Funktion im Vorstand ist persönlich auszuüben.

(4) Der Vorstand wird mindestens eine Woche vor der Sitzung von den Vereinssprechern schriftlich einberufen. Sind diese auf unvorhersehbar lange Zeit verhindert, darf jedes sonstige Vorstandsmitglied den Vorstand einberufen.

(5) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn alle seine Mitglieder eingeladen wurden und mindestens die Hälfte von ihnen anwesend ist.

(6) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit; bei Stimmengleichheit geben die Stimmen der VereinssprecherInnen (Obleute) den Ausschlag.

< § 10: Aufgaben der Generalversammlung  |  § 12: Aufgaben des Vorstands >

logos

logos

   

 

 

 

logos

logos

logos

logos

logos