Erdfarben als Botschafter

Erdfarben sind der Menschheit seit rund 40.000 Jahren bekannt.
Für die NÖ Bodenschutzkampagne „Unser Boden - wir stehen drauf!" wurden Erdfarben aus Niederösterreich neu entdeckt. Verpackt in eine ansprechende Schatzkiste, den Malkasten „Mit den Farben der Erde", dienen sie als vielseitig anwendbares Instrument zur Bewusstseinsbildung.

Die vom Bodenwissenschafter Dr. Michael Pollak (wpa) aufgefrischte und von Irena Racek fachlich und künstlerisch begleitete „Idee aus der Steinzeit" begeistert viele Menschen und regt Kinder und Erwachsene zur Kreativität an.
Unter der Bezeichnung „soilart - with the colours of the earth" werden dabei lokal eigene Erdfarben gewonnen. Insgesamt haben sich über 100.000 Menschen aus Niederösterreich und dem Donauraum in den letzten Jahren praktisch und künstlerisch mit Erdfarben beschäftigt.

Der Verein BIENE (Boden-, Bioenergie- und Nachhaltigkeitsnetzwerk Niederösterreich/EU) hat in Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich das
Konzept „Malen mit den Farben der Erde" entwickelt und gemeinsam mit sozialen Beschäftigungsprojekten Erdfarben selbst hergestellt. „Unsere Erdfarben sind
Botschafter für die Bodengesundheit", sagt Franz Rybaczek, Obmann des Vereins BIENE. Mit Erdfarben aus Niederösterreich soll nun das Know-how aus Produktion und Anwendung weiteren Regionen in Europa verfügbar gemacht werden, während mit dem UFT in Tulln auch ein hochkarätiger Standort für Theorie und Praxis der Erdfarbenkunde etabliert wird.

Weitere Details zum Malen mit den Farben der Erde: www.soilart.eu

logos

logos

   

 

 

 

logos

logos

logos

logos

logos